Justyna Drogowska, Experte für Content Marketing

Lesezeit: 11 min

In der heutigen datengesteuerten Welt sammeln Finanzinstitute riesige Mengen an Informationen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern und Transaktionen zu optimieren. Die Finanzbranche benötigt geeignete Tools, um neue IT- und Geschäftsherausforderungen zu bewältigen. Dieser Artikel befasst sich mit den Merkmalen und Funktionen von Kundendatenplattformen und Data Warehouses und beleuchtet ihre einzigartigen Stärken und Anwendungsfälle.

Inhaltsübersicht

Welchen Zweck erfüllt die Erhebung von #-Daten in Ihrer Organisation?

Verteilung und Integration von Daten ist in jedem Unternehmen eine Herausforderung, aber mit veralteten internen IT-Systemen und vielen verschiedenen Datentypen könnte es noch komplizierter werden. Mit einem flexiblen Ansatz für die Datenerfassung und einer 360-Grad-Sicht auf den Kunden wird es jedoch eine inspirierende und spannende Aufgabe sein;) Kundendatenplattform (CDP) und Data Warehouse (DWH) sind 2 bekannte Modelle im Bereich der Datenverwaltung. Obwohl beide für die Datenspeicherung und die Analysetools von entscheidender Bedeutung sind, dienen sie unterschiedlichen Zwecken. Wie können Sie zwischen ihnen wählen und die kostengünstigste und innovativste Option für Ihr Unternehmen implementieren? Überlegen Sie zunächst, warum, und gehen Sie dann nahtlos zum Wie über. Legen Sie fest, ob Sie in großem Umfang Echtzeitdaten nutzen möchten, die ständig für Ihren Umsatz und eine erstklassige personalisierte Erfahrung sorgen (CDP), oder ob Sie stattdessen statistische Berichte aus strukturierten Daten oder internen Eingaben benötigen (DWH). Wenn es um die Kosten dieser Systeme geht, ist es üblich, nur eines zu implementieren. Sie sollten jedoch bedenken, dass Sie sich nicht zwischen ruhenden (DWH) und bewegten Daten (CDP) entscheiden müssen... CDP verarbeitet Daten in Echtzeit und ermöglicht so eine sofortige Personalisierung und zeitnahe Kundenansprache. DWH arbeitet in der Regel mit Stapelverarbeitung und liefert tiefgreifende Erkenntnisse auf der Grundlage historischer Daten. Daher ist die Kombination aus CDP und DWH für Unternehmen mit hohen Datenerwartungen und spezifischen Geschäftsanforderungen zu bevorzugen. Basisplattform für Kundendaten und Kundentransaktionen zur Datenmonetarisierung in ACDP

Kundendatenplattform vs. Data Warehouse: Verständnis der Unterschiede

Obwohl das Thema Daten seit vielen Monaten immer mehr in aller Munde ist, ist ein Data Warehouse kein neues Konzept in der Welt der Daten. Verschiedene Arten von DWHs sind für Unternehmen und Finanzinstitute ein Muss und werden schon seit Jahren eingesetzt. Sie unterscheiden sich von Kundendatenplattformen, obwohl sie eng mit den CDPs zusammenarbeiten sollten, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Datenleistung. Was sind also die besonderen Stärken und Anwendungsfälle beider Lösungen? Data Warehouse ist ein zentraler Speicher für Informationen, die analysiert werden können, um bessere strategische Entscheidungen zu treffen. Es sammelt auch verarbeitete Daten in Stapeln aus verschiedenen internen Systemen, relationalen Datenbanken und anderen Quellen. Diese Lösung macht die Daten über Anwendungsberichte, Dashboards und Analyseabfragen zugänglich. Sie richtet sich an IT-Abteilungen (Lösungsarchitekten und IT-Manager), die Datensilos verwalten, wie z. B. weit entfernte und große Konstellationen 😉 Sie ist eine großartige Unterstützung für langfristige historische Datenanalysen mit strukturierten Daten und strengen Regeln für die Zugriffskontrolle. Bei näherer Betrachtung könnte die Entwicklung dieser Lösung jedoch zu kostspielig sein, vor allem, wenn das Datenvolumen zunimmt und die Flexibilität begrenzt ist. Schließlich erfasst sie keine Verhaltensdaten und hat eine langsame Abfrageleistung, was für unsere sich ständig weiterentwickelnde digitale Welt ungeeignet ist. Zum Glück, Customer Data Platform kommt zur Rettung und bietet viele agile Antworten für die Herausforderungen von heute. CDP bietet Entscheidungsträgern auf C-Level, Produktmanagern/Eigentümern einen besseren Zugang zu Daten und liefert Kundendaten in Echtzeit mit hoher Leistung, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz. Aus geschäftlicher Sicht ermöglicht CDP eine schnellere Datenaktivierung für bessere datengesteuerte Personalisierung über alle Kanäle hinweg und weniger Entwicklungsstunden für das Hinzufügen neuer Datenquellen. So können Geschäfts- und Marketingabteilungen eine einzige 360-Grad-Kundensicht mit Datenvisualisierung erstellen. Der Zugriff auf einen kontinuierlichen Strom hochwertiger Kundendaten von allen Online- und Offline-Kundenkontaktpunkten (z. B. mobile Apps und Websites, soziale Medien oder das Data Warehouse) erleichtert das Verständnis der Customer Journey und der Erwartungen Ihrer Kunden. CDP bietet auch praktische Funktionen für IT-Abteilungen wie:

  • Ereignisgesteuerte Lösung, die Kundendaten aus verschiedenen internen und externen Quellen in Echtzeit sammelt;
  • Streaming von Daten an externe Tools und deren Bereitstellung bei Bedarf;
  • Speicherung strukturierter, halbstrukturierter und unstrukturierter Daten;
  • Speicherung von Rohdaten und erweiterten (transformierten) Daten.

All dies geschieht dank der einzigartigen CDP-Architekturmit Data Ingestion, Data Streaming & Transformation, Data Lakes (Raw und Enhanced), Operational Data Stores (ODS), API Gateway, Graph QL und Data Governance. datengesteuerte Plattform vs. DW Das Wichtigste, CDP können Sie all dieses datengestützte Wissen problemlos in Echtzeit nutzen für verbesserter Kundenservice, datengesteuerte und effektive Marketingkampagnen oder die Schaffung neuer Einnahmequellen und die Steigerung des Absatzes. Bevor Sie das Steuer in die Hand nehmen, bedenken Sie das Risiko einer schlechten Qualität der Rohdaten, den breiteren Zugang zu den Daten in Ihrer Organisation und die Notwendigkeit, viele Abteilungen in den CDP-Implementierungsprozess einzubeziehen. Andererseits, DWH kann ausreichen, wenn Ihr Unternehmen mehrere definierte Wege hat, auf denen ein Kunde mit Ihrem Unternehmen interagiert, und es muss ein breiteres Spektrum an strukturierten und organisierten Daten aufnehmen könnenwie Verkaufs-, Bestands-, Finanz- und Betriebsdaten. Wenn Sie Ihre Geschäfte ausweiten, werden Sie jedoch wahrscheinlich früher oder später in eine Strategie für eine Kundendatenplattform der nächsten Generation investieren. Abschließend sollten Sie Folgendes bedenken die Rolle des Kundendatenmanagements in Ihrem Unternehmen. Müssen Sie datengestützte Erkenntnisse für Ihr Unternehmen in einem dynamischen Selbstbedienungsmodell bereitstellen? CDPs bieten Datenzugang zu anderen Systemen und Geschäftsabteilungen. In unserer Lösung wird die Ailleron Kundendaten-Plattform (ACDP)Die Daten sind verfügbar und durchsuchbar, so dass die Ingenieure sie nicht mehr extrahieren, umwandeln und von einem System in ein anderes laden müssen.

Erfolgreiche Landung mit dem flexiblen und datengesteuerten Ansatz der Ailleron Customer Data Platform

Nach dem Vergleich Die Vor- und Nachteile von CDPs und DWHsDie CDPs scheinen die aktuellen Datenprobleme besser, schneller und effektiver zu lösen. Sie könnten viel mehr Zufriedenheit und echten Wert für das gesamte Unternehmen bringen, und zwar nicht nur für technologische Vorreiter. Die Verknüpfung aller Konstellationen aus der Big-Data-Welt und die Demokratisierung von Daten helfen dabei, vernünftige Entscheidungen für alle zu treffen.

Wie wählt man die richtige Lösung aus, und warum sollte es hauptsächlich CDP sein?

Aus der Unternehmensperspektive können wir wiederkehrende Herausforderungen erkennen, wie z. B. die hohe Nachfrage nach Echtzeitdaten, lange Vorlaufzeiten bei der Erstellung von Datenansichten und neue Arten von erfassten Daten. Auf der anderen Seite stehen die IT-Abteilungen vor Herausforderungen wie neuen Datenquellen (oder nicht mit DWHs integriert), erhöhten Datenmengen und hohen Kosten für die Infrastruktur. Welche Schlüsselfaktoren sollten berücksichtigt werden? Es kommt darauf an. Von der Unternehmensgröße, dem Geschäftsprofil Ihrer Aktivitäten, dem Ergebnis, das Sie erreichen wollen und vielem mehr. Wir raten jedoch 4 wichtige Faktoren für Ihre Entscheidung wie zum Beispiel:

  • Art der Daten die gespeichert und analysiert werden sollen,
  • Datenvolumen und Datenqualität die an Ihren Datentrichter gesendet werden sollen,
  • Leistung in Bezug auf den Zugang zu Daten und die Erwartungen hinsichtlich der Vorab- und laufenden Kosten,
  • unterschiedliche Erwartungen an die Datennutzung - wenn sie gut definiert/bekannt sind, oder wenn Sie einen flexiblen Ansatz benötigen.

Denken Sie schließlich an die sich ständig weiterentwickelnde digitale Landschaft Ihres Unternehmens und Ihre Fähigkeit, in Zukunft zu reagieren. Wenn Sie sich für eine CDP entscheiden, prüfen Sie, ob Ihre Plattform alle unten aufgeführten Merkmale aufweist, wie z. B. die Ailleron Kundendaten-Plattform (ACDP).

  • Einzelne Kundenansicht Erfassung des Kundenverhaltens, z. B. Kaufhäufigkeit, bevorzugte Einkaufszeiten, Online-Interaktionsmuster und Auslöser.
  • Zielpublikum Gebäude So können Marketingteams ihre Kampagne über den bevorzugten Kommunikationskanal zu der Tageszeit versenden, zu der die jeweilige Person am ehesten reagiert.
  • Vorhersagemodelle mit ML-Technologie ermöglicht es Unternehmen, den Erfolg einer Kampagne durch die Analyse früherer Kundeninteraktionen zu prognostizieren.
  • Datenmanagement der ersten Partei Sie erhalten Informationen über Ihre Kunden, die kein Dritter kaufen kann.

Die CDP-Dienste von Ailleron orchestrieren eine nahtlose CX

Architektur und Ergebnisse der CDP für die Datenmonetarisierung

Die Architektur von CDP ist eine faszinierende Datenumgebung, die es wert ist, näher betrachtet zu werden. Zunächst einmal ist es ereignisgesteuerte Architekturdie unseren Datentrichter einmal mit historischen Daten füttert und nicht mehr aktualisiert werden muss, da die Ereignisse auf nachfolgende Ereignisse verteilt werden. Dann haben wir Daten-Streaming oder Daten-Seendie aus strukturierten und unstrukturierten Daten bestehen. Wir füllen sie mit der größtmöglichen Menge an Daten und "verbessern" sie, d. h. wir verleihen ihnen einen Wert und den Status von Geschäftseinblicken, indem wir ihr Format optimieren und ändern, damit sie mit unserem System kompatibel sind. All diese Prozesse werden unterstützt durch Datenanalytik und -visualisierungund endet mit betriebliche Datenspeicher wie Graph QL oder einige Listen oder Tabellen. Der Motor für die effektive Nutzung all dieser Daten ist die Kundenplattform als ein Streaming-Element, wie Kafka oder API-Gateway. Ziel dieser Struktur ist es, die Zusammenarbeit mit verschiedenen Datenkomponenten einfach, schnell und endlos zu machen. In unserem Fall, Die Ailleron Customer Data Platform (ACDP) ist eine Datenplattform der nächsten Generation, die in Echtzeit erstellt und entwickelt wird, dank eine inspirierende Partnerschaft mit Mongo DB. Das Ergebnis der Leistung von ACDP ist also vielfältig und bereichert die gesamte Organisation. Es könnte eine innovative Datendrehscheibe sein, die sowohl für technische als auch für nichttechnische Fachleute leicht zugänglich ist. Unser ACDP ermöglicht es Unternehmen, reaktionsschneller und aufschlussreicher zu werden, indem sie Daten teilen und Monetarisierung von Daten ohne sie zu kopieren oder zu verschieben. Darüber hinaus können Datenwissenschaftler, Ingenieure und Anwendungsentwickler auf eine Weise aus den Daten Nutzen ziehen, die mit bestehenden Lösungen wie Data Warehouse und Data Lakes nicht möglich ist. Zu den Vorteilen der Verwendung von ACDP gehören:

  • Datenanalyse und Segmentierung verarbeitet Einsatz von maschinellem Lernen für Kategorisierung, Segmentierung, Produktempfehlungen, wiederkehrende Transaktionen, Transaktionsklassifizierung und Anomalieerkennung;
  • proaktives Angebot und Empfehlung in Echtzeit und verbesserte Entscheidungsfindung;
  • hyper-personalisierte Daten für den internen Gebrauch für CRM- oder Berichtssysteme zur Verfügung gestellt;
  • Einhaltung der Vorschriften über die Einhaltung und den Schutz der Privatsphäre.

Wählen Sie das Bereitstellungsmodell, um ACDP an Ihre Bedürfnisse anzupassen

Wenn Sie sich näher mit unseren finanztechnischen Dienstleistungen befassen, werden Sie feststellen, dass eine sehr hohe Flexibilität zu unseren einzigartigen Vorteilen gehört. Deshalb können wir Anpassung des Liefermodells, um ACDP an die Fähigkeiten und die Situation des Kunden anzupassen. Und so gesehen ist CDP ein technisch einfaches Thema. Das erste Kooperationsmodell mit Ailleron ist - Standard-Technologie-Stack. Bei diesem Ansatz können wir die Plattform mit den von Ailleron empfohlenen Komponenten wie MongoDB Data Lake, MongoDB Operational Data Stores mit Domaindaten, Data Streaming-Lösungen, GraphQL, Data Hub, API Gateway und vielem mehr aufbauen, indem wir die Datendrehscheibe schaffen, die Ihren Erfolg sichert. Das zweite Modell maximiert das Potenzial der bestehenden IT-Architektur durch die Schaffung von - Kunden Technologie Stack. Solange Sie Ihren organisatorischen Stack bevorzugen und ihn mit Ailleron-Komponenten aufrüsten, werden Sie ihn mit hervorragender #AilleronExperts Expertise im Paket haben. Die Maßgeschneiderte Kundendaten-Plattform ist unser drittes Modell der Zusammenarbeit. Es ist die Option, die für beide Seiten die meisten Möglichkeiten bietet. Wir können eine passgenaue Lösung entwerfen und liefern, die Ihren Anforderungen an die Unternehmensarchitektur entspricht. Überlegen Sie sich gut, welche Option für Sie die beste ist. Wenn Sie zögern oder sich fragen, welches die beliebteste Implementierungsmethode auf dem Finanzmarkt ist, erhalten Sie einen praktischen Tipp von Michał Walerowski, Leiter des Geschäftsbereichs AI/ML & Data Solutions.

- Viele unserer Kunden haben bereits eine Systemarchitektur, die bis zu einem gewissen Grad genutzt werden kann. Wenn die Verwendung dieser Komponenten für die Leistung der endgültigen Lösung geeignet ist, wird sie empfohlen. Dieser Ansatz bietet eine finanzielle Optimierung durch die Verwendung leicht verfügbarer Komponenten und ermöglicht eine flexible Anpassung an die individuellen Bedürfnisse des Finanzinstituts.

Data Warehouses als wertvoller Bestandteil der Datenverwaltungsstrategie

Obwohl Ailleron auf CDPs spezialisiert ist, sehen wir DWHs auch als ein wichtiges Werkzeug für die Arbeit mit Daten in einer Finanzorganisation. Diese beiden Lösungen, die synchron verwendet werden, kann auf alle Echtzeitdaten zugreifen, die Sie benötigen, wenn sie gebraucht werden. Sie können interagieren und sich gegenseitig unterstützen, um innovative und funktionale Datendrehscheiben ohne doppelte Kosten zu schaffen. Wie können also CDPs und DWHs zusammenarbeiten? DWHs können die Herausforderungen im Bereich der Unternehmensdaten lösen, indem sie Nicht-Kunden-Analysen unterstützen und das Aufzeichnungssystem für Unternehmen und Datenspeicher darstellen. Und dann könnten sie auch als wesentlicher Bestandteil einer CDP fungieren. Derzeit sind DWHs großartige Datenspeicher für das gesamte Spektrum, und CDPs sind ein Werkzeug für Geschäftsanwender, um auf diese Daten zuzugreifen und sie für die Erstellung von Kundenerlebnisse. Der Einsatz beider könnte die perfekte Zusammenarbeit zwischen Business und ITvor allem aus der Unternehmensperspektive. Stellen Sie sich vor, Sie müssen die IT-Abteilungen nicht mit jedem neuen Anwendungsfall belästigen und können die Kundenerlebnisse über alle Berührungspunkte oder Omnichannel-Journeys über den gesamten Kundenlebenszyklus hinweg reibungslos verbessern. In den innovativsten Unternehmen gilt die Faustregel, dass tiefe Kundenprofil- und Transaktionsdaten von DWHs an CDPs gesendet werden. Dies ermöglicht eine größere Präzision und Genauigkeit bei der Durchführung unternehmensweiter Analysen in einer sich ständig weiterentwickelnden Datenwelt.

Machen Sie das Beste aus Ihren Daten und verschaffen Sie sich einen Wettbewerbsvorteil

Ein gut durchdachtes innovatives Konzept zu schaffen Datenmanagement-Strategie um einen Wettbewerbsvorteil auf dem Finanzmarkt zu erlangen, müssen Sie den aktuellen Stand der Dinge verstehen. Im Wesentlichen ermöglichen viele Tools die Speicherung verschiedener Datentypen, aber Sie müssen verschiedene Technologien zu kombinieren und Ihre Daten zu nutzen, um die Erwartungen der Kunden zu übertreffen. CDPs übernehmen die Daten von DWHs, aber die Magie für alle (C-Levels, Geschäfts- und IT-Abteilungen) kommt von CDPs, wie die Kundendatenplattform von Ailleron. Das ACDP kann Herausforderungen im Bereich der Kundendaten lösen und Folgendes bieten datengestützte ErkenntnisseDie Umsetzung der CDP erfordert jedoch die Beteiligung aller Abteilungen. Verwaltung der Daten muss als Prozess mit Feedback- und Implementierungszyklen zwischen Ihren Teams und Ihrem CDP-Anbieter betrachtet werden. Erfahren Sie mehr über unsere ACDP-Funktionen und wenden Sie sich an unsere #AilleronExperten, um Big Data in Wert zu verwandeln. Mit dem richtigen Tool und den Erkenntnissen von Experten können Sie Trends, Risiken und Chancen erkennen und CDP-Strategien der nächsten Generation entwickeln. Betrachten Sie CDP als Ihr agiles Raumschiff in einem riesigen kosmischen Raum mit verschiedenen DWHs und steigen Sie in unser Board ein 😉 . Anmerkung des Autors: Dieser Artikel entstand dank der engen Zusammenarbeit mit der Ailleron Business Unit - AI/ML & Data Solutions und den von unseren #AilleronExperts bereitgestellten Materialien.

Ailleron - Kundendatenplattform als Antwort auf neue datengesteuerte Herausforderungen?

Justyna Drogowska Experte für Content Marketing

Eine erfahrene Content-Marketing-Enthusiastin mit einem journalistischen Hintergrund. In ihrer Marketing-Mentalität legt sie den Schwerpunkt auf die Verbindung von Mensch zu Mensch (H2H), inspiriert von Design Thinking und UX-Methodik.

abstrakte Linien

Lassen Sie uns gemeinsam finanzielle Erfahrungen im Finanzsektor leicht und angenehm gestalten.

Sagen Sie uns, was Sie brauchen, und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sagen Sie uns, was Sie brauchen, und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.